Empfehlung für den Cevi im Umgang mit COVID-19 (Corona)

Seit dem Bundesratsbeschluss vom 28. Oktober gelten neue Schutzmassnahmen zur Pandemie-Bekämpfung. Diese haben auch Auswirkungen auf den Cevi-Betrieb, dennoch sind Jungschinachmittage und Cevilager nach wie vor möglich! Vorausgesetzt, der Organisator (in diesem Fall also die Cevi-Abteilung) hält sich an das neue Cevi-Schutzkonzept und ergänzt dieses bei Bedarf. Weiter benötigt jede Abteilung ein/e Schutzkonzept-Verantwortliche/r! Diese Person ist für die Einhaltung des Schutzkonzepts in der Abteilung verantwortlich. Um die Einhaltung sicher zu stellen, macht es Sinn, wenn sich am Samstagnachmittag in jeder Gruppe jemand verantwortlich zeichnet. Checkliste für Aktivitäten (Jungschisamstag etc.)

Hier kannst du die neusten Schutzkonzept-Versionen vom 30. Otkober herunterladen: das Aktivitäten-Schutzkonzept, die Checkliste für Aktivitäten.

Da Lager zurzeit nicht empfohlen sind, wurden die Lagerschutzkonzepte nicht mehr angepasst. Hier findest du die Versionen vom 23. Oktober: Schutzkonzept für Lager und die Checkliste für Lager.

Folgende Anpassungen sind in den neuen Schutzkonzepten enthalten:

  • Bei Veranstaltungen im Aussenbereich gilt Maskenpflicht, sofern der Abstand von 1.5 m nicht eingehalten wird.
  • Bei Veranstaltungen im Innenbereich gilt Maskenpflicht. Ausnahmen können gemacht werden beim Essen, Trinken, Sport und Schlafen.
  • Kinder bis 12 Jahre sind von der Maskenpflicht befreit
  • Personen ab 16 Jahren dürfen keine sportlichen Aktivitäten machen, wenn der Mindestabstand von 1.5m nicht konstant eingehalten werden kann
  • Einschränkungen bezüglich der Gruppengrösse. Es wird empfohlen in möglichst kleinen Gruppen von bis zu 15 Personen Cevi zu machen.

Zusätzlich zu diesen Anpassungen möchten wir allen Organisatorinnen und Organisatoren von Lagern, Veranstaltungen und Aktivitäten folgende Empfehlungen abgeben:

  • Anlässe und Veranstaltungen sollen, wenn möglich, draussen stattfinden.
  • Wir raten davon ab, in Innenräumen zu singen. In den Aussenbereichen sollen beim Singen Abstände von mindestens 1.5m eingehalten werden.
  • Beim Essen sollen die Personen jeweils am gleichen Platz sitzen (oder stehen). Herumlaufen während dem Essen oder wechselnde Tischgruppen sollen vermieden werden.
  • Gruppengrössen sollen so klein wie möglich sein. Gruppen sollen dabei möglichst beständig sein.
  • Auf Übernachtungen verzichten
  • Sportliche Aktivitäten mit möglichst wenig Körperkontakt sind auch für unter 16-Jährige empfohlen

Diese beiden Schutzkonzepte dienen als Richtlinie für die Cevi-Abteilungen und müssen umgesetzt werden.

 Hier geht's direkt zur Mitteilung des Cevi Schweiz.