Vom 13.-16. Februar 2014 trafen sich über 100 Cevianer/innen zur zweiten Missions-Konferenz des YMCA Europe in Görlitz an der deutsch-polnischen Grenze.  Von Island, der Ukraine und der Slowakei, aus Rumänien, Tschechien, Polen, den Niederlanden, Grossbritannien, Deutschland und der Schweiz trafen sich christliche YMCA Mitglieder. Auch aus Übersee waren Teilnehmende angereist. Und der Generalsekretär des YMCA Europe, Juan Simoes Iglesias, war ebenfalls da. Allen gemeinsam war, dass sie ein Anliegen für die Verkündigung der guten Nachricht im YMCA haben.

Die Konferenz bot während Referaten und Workshops Zeit, um  sich Gedanken zu den Wurzeln des YMCAs zu machen. Natürlich blieb man nicht beim Blick zurück! Thema war auch, wie es uns heute wieder gelingt, der Glaube an Gott in unsere Cevi-Arbeit zu integrieren und zu stärken.  Ein wichtiges Element dabei ist, dass sich die Christen gegenseitig stärken und ermutigen. So gab es denn auch täglich Zeit für Worship, Gebet und Kleingruppen. Natürlich kamen auch die Gemeinschaft, das Essen und der Austausch nicht zu kurz, denn solche Konferenzen leben von der gegenseitigen Vernetzung. Am Ende der Konferenz konnten alle Anwesenden die Pariser Basis unterzeichnen, als Zeichen, dass diese auch heute noch ihre Gültigkeit hat.

Die Schweiz war durch acht Teilnehmende aus den Regionalverbänden Basel, ZH-SH-GL und der Ostschweiz vertreten.